Kyoto-Reiseführer

MENU

Tempel & Schreine

Gioji01

Gio-ji Tempel

Der Gio-ji Tempel ist ein ruhiger Tempel, der von Bäumen und einem luxuriösen Moosgarten umgeben ist. Die Bäume wachsen ziemlich dicht zusammen und der Tempel ist oftmals von tiefem Schatten bedeckt. Im Inneren des Tempels wiederum befindet sich die Staue von Dainichi Nyorai, dem Buddha des Lichtes. Andere Statuen sind mit dem Platz des Tempels innerhalb der japanischen Geschichte und Literatur verbunden.

Der Tempel wurde nach Gio benannt, einer Tänzerin aus längst vergangener Zeit, die sich in den mächtigen Anführer des Heike-Clans, Taira-no-Kiyomori, verliebte. Als er ihre Beziehung beendete, zog sich Gio zu diesem Tempel zurück und verbrachte den Rest ihres Lebens als buddhistische Priesterin, ebenso wie ihre Schwester, ihre Mutter und eine weitere von Kiyomoris verschmähten Liebhaberinnen. Hölzerne Statuen der Frauen und von Kiyomori sind in einem Schrein in der Haupthalle verwahrt.

Das Tempelgelände ist besonders schön im Herbst, wenn die Blätter ihre Farbe ändern und im scharfen Kontrast zu dem grünen Moos stehen.



* Adresse: 32 Saga-Toriimoto-Kozaka-cho, Ukyo-ku, Kyoto

* Tel.: 075-861-3574

* Zugang: 15-minütiger Fußweg von der Stadt-/Kyoto-Bushaltestelle
Sagashakado-mae

* Parken: 6 Autos kostenlos

* Rollstuhlgerecht: Nein

* Öffnungszeiten: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr

* Geschlossen: Neujahr

* Eintrittsgebühr: Erwachsene: 300 yen / Kinder: 100 yen

Kinkakuji01

Kinkaku-ji (Goldener Pavillon) Tempel

Weiterlesen

Daikakuji02

Daikaku-ji Tempel

Weiterlesen

Ryoanji01

Ryōan-ji Tempel

Weiterlesen

Taizouin01

Taizō-in Tempel

Weiterlesen